Allerheiligen, Allerseeligen

_1350090
Datum: 31. 10. 2019
Kategorie: Blog, Spirituelles

Am Feiertag Allerheiligen erinnern wir uns an alle Heilige, die schon bei Gott sind. Es wird auch all unseren Ahnen und verstrobenen Familienmitgliedern, die bei Gott in Frieden ruhen, gedacht. Durch unsere Fürbitten können wir sie dem Himmelreich empfehlen. Wir beten für sie besonders am Vorabend des Feiertags und auch immer dann, wenn wir ihre Gräber besuchen und Kerzen anzünden.

Die Kerze ist ein mächtiges Symbol. Die Kerze erleuchtet die Dunkelheit, wärmt, verzehrt sich selbst, um mehr Licht und Wärme zu spenden. An den Gräbern wird oft dieses Gebet gebetet:
»O Herr, gib ihm (ihr) und allen Verstorbenen die ewige Ruhe.
Und das ewige Licht leuchte ihnen.
Lass sie ruhen in Frieden.
Amen.«
Im Vordergrund steht aber nicht das Anzünden der Kerzen, sondern vielmehr das Gebet – das Anzünden des Lichts in unserem Herzen. Unsere lieben Verstrobenen sind gewiss erfreut über unsere brennenden, glühenden Herzen und der gegeseitigen Liebe, dem Respekt und dem Verständnis.

Ein besonderes Geschenk, das wir unseren lieben Vorausgegangenen machen können, ist unser ganzes Herz. Die Kirche lässt uns an Allerheiligen alle Sünden nach, wenn wir zur Beichte gehen, die heilige Messe besuchen und in Gottes Namen beten. Diese Gabe können wir unseren lieben Verstorbenen geben, damit sie ewige Ruhe erlangen.

Ich wünsche allen schöne Allerheilligen und Allerseelen Feiertage.

Sr. Urša