Ehrung für das Absolvieren des Pflichtpraktikums im Ausland Erasmus+

Ehrung der „Auslandspraktikanten“, durch LH Peter Kaiser, Konzerthaus Klagenfurt.
Datum: 20. 11. 2017
Kategorie: Blog, Erasmus+, Praxis, Preis

Auslandspraktika sind Meilensteine im Rahmen der Ausbildung, die Vorteile liegen sowohl in der Persönlichkeitsentwicklung als auch in der Sprachkompetenz und der internationalen Berufsvorbereitung. Am Donnerstag, dem 9. November 2017 wurden 389 Schülerinnen und Schüler aus den berufsbildenden Schulen, die 2017 im Rahmen des Erasmus+ Programmes ein Auslandspraktikum in verschiedenen Betrieben in ganz Europa absolviert haben, vom Bildungsreferenten Landeshauptmann Peter Kaiser zu einem Empfang in das Konzerthaus Klagenfurt eingeladen und mit einer Urkunde geehrt. Der Landeshauptmann und der amtsführende Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger betonten den Wert der Auslandspraktika für den beruflichen Werdegang. „Es wird immer wichtiger, Auslandspraktika zu absolvieren, weil damit zusätzliche Kompetenzen erworben sowie Bereitschaft und Mut gezeigt werden, sich auf Neues einzulassen“, gratulierte Kaiser allen Praktikantinnen und Praktikanten. „Kärnten ist das Bundesland Nummer 1 beim Erasmus+ Programm“, unterstrichen Kaiser und Altersberger. Geehrt wurden auch acht Schülerinnen und Schüler der HLW St. Peter. Sie absolvierten ihr Praktikum in Deutschland und in Slowenien. Wir gratulieren zur erhaltenen Ehrung!

Jennifer Ibovnik, Hotel Life Class & Spa, Portorož, Slowenien
Julia Lercher, Hotel Life Class & Spa, Portorož, Slowenien
Lucija Eniko, Gut Kaltenbrunn, Tegernsee, Deutschland
Tinkara Leskovec, Gut Kaltenbrunn, Tegernsee, Deutschland
Veronika Križman, Best Western Hotel Rehlegg, Ramsau, Deutschland
Kristina Mlakar, Best Western Hotel Rehlegg, Ramsau, Deutschland
Anže Osovnik, Hotel Das Ludwig, Bad Grießbach, Deutschland
Denis Pivač, Hotel Das Ludwig, Bad Grießbach, Deutschland