Franziskus, Freund aller Menschen

dav
Datum: 6. 10. 2017

Am 4. Oktober 2017 fand die alljährliche Feier des hl. Franziskus statt. Die gesamte HLW St. Peter machte sich mit vier Bussen auf den Weg nach Bleiburg. Von den Lehrern wurden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe besuchte die Neue Mittelschule und gab Mini-Sprachkurse auf Slowenisch und Italienisch. Unter anderem durften die Schüler mit Frau Roblek ausgezeichnete Smoothies mixen und diese natürlich selbst austrinken. Da sportliche Betätigung von großer Bedeutung ist und daher nicht fehlen durfte, hatten die Schüler der NMS die Möglichkeit mit den schon Größeren, Spiele zu spielen und Sport zu machen. Nach jeder Einheit gab es eine kleine Stärkung für Groß und Klein. Der vierte Jahrgang besuchte das Pflegeheim, welches den Schulschwestern gehört und bekam einen Einblick in den Alltag der Pflegerinnen. Die restlichen Schüler machten einen Ausflug in ein Museum oder auf einen Bauernhof. Gegen Mittag trafen sich alle im Pflegeheim, wo sie dann auf einer großen Terrasse ihre gemeinsame Jause hatten. Nach der durchaus leckeren Stärkung marschierte die gesamte Truppe auf den Hemmaberg. Völlig erschöpft vom anstrengenden Weg, oben angekommen, wurde ein paar Minuten gerastet. Am Berg befindet sich eine schöne Kirche, in welcher die Messe stattfand. Die Messe wurde von Pfarrer Sticker abgehalten und von den Schülerinnen des 2. Jahrgangs mitgestaltet. Gegen 15 Uhr ging es wieder zu den Bussen und die Schülerinnen und Schüler der HLW St. Peter machten sich auf den.

Manuela Petrovič, 2. Jahrgang

Wie jedes Jahr, durfte die neue Generation des 2. Jahrganges, die Organisation des Franziskusfestes 2017, welches unter dem Thema „Franziskus – Freund aller Menschen“ stand, übernehmen. Recht schnell hatten wir die Arbeiten aufgeteilt und machten uns eifrig daran diese bestmöglich umzusetzen. Treffpunkt war am 4. Oktober 2017 um 7:45 Uhr in der Schule, wo wir uns in unsere davor bereits eingeteilten Gruppen aufteilten und dann in unsere Busse stiegen. Eine Gruppe besuchte die NMS Bleiburg und gab dort Sprach- und Sportkurse. Sogar Smoothies wurden mit den Mittelschülern zubereitet. Zur selben Zeit besuchten die anderen beiden Gruppen jeweils das Werner Berg Museum, ebenfalls in Bleiburg, und einen Bauernhof. Gegen 12:00 Uhr trafen wir uns alle bei einer gemeinsamen Jause, ehe wir uns wieder in unsere Busse setzten und uns auf den Weg nach Globasnitz machten, um den Hemmaberg zu besteigen. Zwar war der Weg nicht steil, aber er zog sich trotzdem ziemlich in die Länge, sodass wir nach ungefähr einer guten Stunde den Gipfel erreichten. Dort feierten wir in der Kirche einen Gottesdienst. Der Fußmarsch zurück nach unten, blieb uns dann jedoch erspart, da wir oben von unseren Bussen abgeholt wurden und direkt die Heimreise antraten. Das diesjährige Franziskusfest war ziemlich facettenreich, ermöglichte uns einen schönen Tag mit unseren Mitschülern und Lehrern und war somit ein wirklicher Erfolg.

Lara Krassnitzer, 2. Jahrgang

Im Pflegeheim der Schulschwestern in Bleiburg

Neue Mittelschule Bleiburg

Durch den Bio-Bauernhof Tomažej führte Mag. Daniela Pečnik

Werner Berg Museum

Von Globasnitz führte uns der Weg auf den Hemmaberg zur hl. Messe