Maturaball

p1010429
Datum: 19. 11. 2016

Ich kann es noch nicht glauben, aber gestern hatten wir wirklich unseren
Maturaball. Natürlich regnete es den ganzen Tag und wir bangten um unsere
tollen Frisuren und um unser Make-Up, denn es gab ja ein großes
Fotoshooting. Trotzdem ist es ein wunderschöner Abend geworden. Alle Augen waren auf uns
gerichtet und wir schwitzten schon beim Gedanken, dass wir vor dem
versammelten Saal tanzen mussten. Bei den ersten Klängen der Musik verflog
auch unsere Nervosität. Natürlich gingen auch ein paar Tanzschritte
daneben, aber wen kümmerte es. Wir genossen die Atmosphäre und waren stolz
auf uns selbst. Für die erfolgreichen Tanzschritte bedanken wir uns bei
unserem Tanzlehrer Daniel, der mit uns die Choreographie einübte.
Nach der Ansprache unseres Direktors luden wir unsere Eltern auf die Bühne
ein, um mit ihnen den ersten Tanz zu eröffnen. Für die musikalische
Umrahmung sorgte das Ensemble Roka Žlindre und unser DJ A-lone in der
Diskothek.
Die Vorbereitung für den Ball waren sehr anstrengend. Wie viel es zu
organisieren galt, kann man sich kaum vorstellen. Die ganze Woche
verbrachten wir im Kulturhaus mit dem Perfektionieren des Festes. Manchmal
gingen wir uns schon selber auf die Nerven. Doch die Beharrlichkeit hat
sich gelohnt und am Ende ernteten wir großen Applaus von den Besuchern.
Ein großer Dank gilt unserer Klassenvorständin, denn sie ermutigte uns
immer wieder zum Durchhalten, wenn wir schon am Ende waren. Auch meine
Mitschüler waren großartig, denn die Mitternachtseinlage ist gelungen.
Manchmal musste ich mit den Proben eben nerven, doch es hat sich ausgezahlt
und der ganze Ballsaal lachte mit uns.
Offensichtlich gilt noch immer der Spruch: gemeinsam sind wir stark.

Manja Mulej