Rorate

p1010867
Datum: 1. 12. 2016
Kategorie: Blog, Spirituelles

Heute mussten wir etwas früher aufstehen als sonst …
… wir haben den Tag mit einer Rorate-messe begonnen. Einer Messe, bei der kein elektrisches Licht angemacht wird, sonder wo nur Kerzen die Kapelle erleuchten. Der Tag ist anders, wenn wir ihn in Ruhe beginnen und um den Segen Gottes bitten. Die Messe gestaltete der 1. Jahrgang. Danach gab es ein gemeinsames Frühstück für alle … und mit dem Unterricht begannen wir eine Stunde später.

»Mich beeindruckt am meisten, wenn es am Anfang der Messe noch finster ist und dann langsam heller wird.« (Saša, 5. Jg.)
»Taxi vor der Haustür um 6,30« (Mateja, 5. Jg)
»Schöne Lieder; es ist wircklich schön, wenn Jugendliche die Messe mitgestalten.« (Jerneja, 5. Jg)
»Das Kerzenlicht in der Kapelle macht eine besondere Atmosphäre« (Milena, 5. Jg.)

LICHT (Nika Štirn)

Ein kleiner Funke in meiner Hand oder der im Herzen?
Das Licht, das dich wärmt oder welches dich blendet?
Was ist das Licht? Liebe oder Hass?
Jeden Tag dieselben Fragen.

Wie kann ich Licht sein für andere?
Muss ich wirklich sterben, um den anderen zu beweisen, dass ich sie liebe?
Ist Licht etwas, womit du andere erfreust, ihnen Aufmerksamkeit schenkst
oder ein freundliches Wort?