„Slomejci“

dav
Datum: 11. 11. 2017

Am Freitag, den 10. November 2017 machten wir uns Schülerinnen und Schüler, die beim Kenntnistest über die Europäische Union am besten abgeschnitten haben, auf den Weg nach Ljubljana. Unser Ziel war das Europahaus.
80 Schüler haben 9 Schulen vorgestellt an denen Slowenen zur Schule gehen, wie in Kärnten, in Goriška und Tržaška. Im Februar werden wir EU Einrichtungen in Brüssel, Straßburg und Luxemburg besuchen. Nach den Begrüßungsworten der Organisatoren (Klemen Žumer IPEP in Marko Oraže NSKS) trafen wir uns mit zwei EU Abgeordneten und zwar mit Tanja Fajon und Ivo Šoltes, denen wir aktuelle Fragen in Bezug auf die EU gestellt haben. Nach der Debatte und einem Imbiss, wurden wir in unterschiedliche Gruppen eingeteilt, die gut durchgemischt waren. So konnten sich die Slowenen, die an unterschiedlichen Schulen ihre schulische Laufbahn bestreiten, kennenlernen. Wir bekamen sogar eine Hausaufgabe. Bei unserer Gruppenaufgabe wurden die Vorteile und Nachteile von Minderheiten beleuchtet. Außerdem wurde ein interaktives Quiz über die EU gespielt. Zum Abschluss besuchten wir noch den Nationalrat der Republik Slowenien, wo wir den Abgeordneten Jože Horvat begrüßen durften. Wir hatten auch eine Führung im Parlament und bekamen als Abschiedsgeschenk die Verfassung der Republik Slowenien. Der Tag war sehr gut vorbereitet und organisiert.